17
Mai
Rattenmenschen
17.05.2014 23:58

Kleingewachsene Kreaturen (etwa 1,20m groß) mit einem dicken Pelz.
Ihr Fell eignet sich leider nicht dazu zu Leder verarbeitet zu werden.
Im Laufe der Jahre färbt es sich heller.
Vollkommen weisse Rattenmenschen gibt es selten, da die meisten Rattenmenschen bei der
Verteidigung ihres Baus sterben.

Sie sind mit Nagetieren verwandt und besitzen gelbliche Nagezähne und kleine Schnurrhaare.
Männliche Rattenmenschen sind hervorragende Fechter, jedoch sind sie häufig übergewichtig.
(Sie können einfach keinem Stückchen Käse wiederstehen..)
Weibliche Rattenmenschen sind zierlicher und finker. Sie ziehen den Bogen als Waffe vor,
und halten sich von Kampfgetümmel entfernt.
Auch sind sie durch ihre farbige Kleidung zu erkennen, die zwar genauso schlicht gestaltet ist, wie
das, was die Männchen tragen, jedoch häufig rot oder blau gefärbt ist.
(Allerdings verschlingen sie fast genausoviel Käse, wie ihre männlichen Verwandten.)

Rattenmenschen neigen dazu hyperaktiv zu sein und Ärger nur so anzuziehen.
Sie sind neugierig und die meisten von ihnen sind recht geschickte Diebe.
Sie haben den Ruf unzuverlässig und aggressiv zu sein.
Da sie sehr scheu sind, und liebende Väter und Mütter, werden sie jeden angreifen, der
ihnen, ihrem Bau oder ihren Kindern zu nahe kommt.
Aber kennt man einen Rattenmenschen näher, erkennt man, dass sie treue Freunde sind, auch wenn
sie ihre ganz eigene Art haben, es zu zeigen.

Das Rudel ist für Rattenmenschen sehr wichtig. Sie leben in Familienverbänden mit Kindern.
(siehe Riesenratten - diese wachsen zu Rattenmenschen heran.)

Auch wenn sie oft als Missbildungen bezeichnet werden, sind Rattenmenschen doch zimlich
intelligent.
Sie sind ein eigenes Volk mit eigener Kultur, so wie Elfen, Menschen oder Zwerge, auch wenn
sie keinerlei Schriftsprache haben.
Ihre Geschichten werden allesamt, erzählt. So gibt es in jeder Squiek (so nennen sie sich)
Behausung ein Feuer um Käse zu schmelzen und sich dabei Geschichten zu erzählen.

Die meisten Rattenmenschen leben in Höhlen und Dungeons oder in der Nähe
menschlicher Siedlungen oder in der Kanalisation unter ihnen.
Rattenmenschen lieben glitzernde Dinge, die Gold, Schmuck und Edelsteine.
Ausserdem lieben sie Käse, den sie allerdings nicht selber herstellen können.
(Sie verstehen nichts von Viehzucht.)
So plündern sie das, was sie benötigen von anderen Völkern.

Lange hat man gedacht, Rattenmenschen wären der Magie nicht mächtig.
Sie hatten allesamt eher Schurkenartige Fähigkeiten.
Bogenschießen, stehlen, rauben und schnüffeln gehörte dazu.
Auch waren einige von ihnen recht ansehnliche Faust oder Schwertkämpfer.
Auch Fechter waren unter ihnen.

Doch seit eine von ihnen sich entschlossen hatte, in Minoc unter Menschen zu leben,
sehen wir diese Wesen mit anderen Augen.

 

 

Schatten
ECHSENMENSCHEN

Kommentare


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!